• KOSTENFREIER VERSAND BEI CBD BESTELLUNGEN ÜBER €70

Jassem Ahmed spricht über Schuppenflechte, wie man vom Kopf her in die richtige Haltung kommt, und wie er CBD entdeckt hat

auf October 28, 2020

28.10.2020

von Elements of Green

Psoriasis (bzw. Schuppenflechte) ist eine Erkrankung des Immunsystems. Ein überaktives Immunsystem lässt Hautzellen beschleunigt wachsen. Die überschüssigen Hautzellen sammeln sich am Körper an, anstatt, wie bei Menschen ohne Psoriasis, abgestoßen zu werden. Schuppenflechte kann Juckreiz, Brennen und Stechen verursachen, und die Erkrankung hat oft auch eine sichtbare Komponente wie etwa Rötungen, Plaques und Schuppen. Ein Drittel der Psoriasispatienten entwickelt außerdem eine Psoriasisarthritis, die sogar mit noch schwereren Symptomen einhergeht.

Psoriasis ist nicht ansteckend, wird jedoch als fleckige, gerötete und schuppiger Haut sichtbar. Das ungesunde Erscheinungsbild beim Ausbruch einer Psoriasis kann dazu führen, dass sich darunter Leidende gehemmt und unsicher fühlen, und beeinträchtigt so die emotionale Gesundheit.

Psoriasis hat keine bekannte Ursache und keine bekannte Heilung. Es gibt mehrere Trigger, die einen Ausbruch auslösen können, wie z.B. Stress, Verletzungen und sogar das Wetter.

Die Behandlung gegen Psoriasis konzentriert sich auf das Symptommanagement. Derzeitige Behandlungsmethoden können u.a. sein: Steroide, rezeptfreie lokal angewandte Mittel wie etwa Hautcreme, Lichttherapie und eine Vielzahl von rezeptpflichtigen Medikamenten, die das Immunsystem stärken.

Elements of Green hat mit Jassem Ahmad, einem Psoriasispatienten und -aktivisten, darüber gesprochen, wie er CBD als Teil seines Behandlungsplans nutzt.

 

Jass, kannst du uns etwas über dich und die Schuppenflechte erzählen?

Ich heiße Jassem Ahmad, aber alle nennen mich Jass. Zum ersten Mal hatte ich vor elf Jahren, als ich 19 war,  Symptome von Psoriasis. Psoriasis geht tiefer als die Haut: Es ist nicht nur ein Hautproblem. Es ist eine Immunerkrankung. Psoriasis ist schwierig zu diagnostizieren und noch schwieriger richtig zu behandeln. Bei mir ist einer der Hauptauslöser, wenn ich mich schneide oder sonstwie verletze. Das muss nichts Schlimmes sein. Manchmal reicht schon ein kratziger Hosenbund, um es auszulösen. Das verursacht das Koebner Phänomen, wo meine Läsionen entlang der Wunde entstehen.

Manche Behandlungen gegen Psoriasis können genauso schlimm sein wie die Krankheit selbst. Das hängt immer vom Einzelnen ab. Was beim einen funktioniert, kann beim anderen nicht funktionieren. In meinem Fall war es so, dass ich anfangs eine falsche Diagnose hatte und nicht die richtige Behandlung bekam. Leider wurde die Behandlung nach der richtigen Diagnose auch nicht besser, obwohl ich es bei mehreren Ärzten probiert habe. Mir wurden Steroide verschrieben, die toxisch bei mir wirkten und dazu führten, dass meine Nebennieren versagten. Die Ärzte gaben mir Kortisontabletten. Sie schafften es sogar, eine Lichttherapie, die UVB-Phototherapie, so falsch zu verabreichen, dass ich davon einen Sonnenbrand und brennende Augen bekam.

Das Endergebnis waren Gewichtszunahme, Lethargie, Depressionen und mehr, und keine Besserung meiner Schuppenflechte. Mein Lebensstil hat das auch nicht besser gemacht.

Für mich war der Schlüssel, um mit meiner Psoriasis fertigzuwerden, hauptsächlich Änderungen im Lebensstil. Ich habe gelernt, mich besser zu ernähren, mich zu entspannen und Stress zu vermeiden, ich treibe Sport, trinke viel Grüntee und nehme täglich CBD. Ich habe endlich auch den richtigen Arzt gefunden, der mir ein nichtsteroidales biologisches Präparat verschrieben hat, das mir sehr geholfen hat.

 

Was war der wichtigste Schritt, der dir geholfen hat, besser mit der Schuppenflechte umzugehen? Was würdest du anderen empfehlen, die darunter leiden?

Versuch' dich zu entspannen; wenn du erst mal akzeptierst, dass das dein jetziger Zustand ist, und lernst, damit zu leben, dann wird alles leichter.

Also, für mich ist die innere Einstellung das Wichtigste; geh' ins Fitnessstudio, trink' grünen Tee, probier' CBD aus...

Es kann schon ein Riesenschritt im Kampf gegen diese Krankheit sein, wenn du erkennst, welche Verbindung zwischen deiner psychischen Verfassung und der Schuppenflechte besteht. Wenn du gestresst bist, kriegst du Schuppenflechte, und wenn du Schuppenflechte hast, wirst du noch gestresster. Diesen Kreislauf zu durchbrechen – das ist für mich und viele andere Leute mit Psoriasis der Schlüssel.

Es gibt ein eigenes medizininisches Fachgebiet namens Psychodermatologie, das sich mit der Verbindung zwischen der psychischen Gesundheit und Hautkrankheiten wie der Psoriasis befasst, und wir lernen gerade so viel Neues über die Verzahnung von Körper und Geist, was wir noch vor ein paar Jahren nicht gewusst haben. Stress ist einer der Auslöser von Psoriasis. Deshalb ist es unheimlich wichtig, möglichst alles dafür zu tun, um Stress abzubauen.

 

 psoriasis & CBD

 

 

Wann hast du zum ersten Mal von CBD erfahren?

Zuerst hatte ich ja mit medizininischem Cannabis angefangen. Ich habe dann über die Pluspunkte der Pflanze recherchiert und bin von meinen persönlichen Gesundheitsfragen ausgehend auf CBD gestoßen. Außerdem hat mir das Gefühl, 'high' zu werden, nicht sonderlich gefallen. Entspannung und die entzündungshemmenden Eigenschaften der Hanfpflanze bringt beide auch CBD, ohne dass man, wie beim medizininischen Cannabis, 'high' wird.

 

Welche CBD-Produktarten hast du schon ausprobiert?

Angefangen habe ich mit dem Dampfen von CBD-Konzentrat. Damals war's noch ziemlich schwierig, seriöse Produkte zu finden – die, die ich ausprobiert hab', waren so lala. Dann habe ich CBD Flower geraucht und auf eine bessere Wirkung gehofft, aber Rauchen ist nicht gut für Psoriasispatienten. Ich habe auch ein paar CBD-Salben von einem großen Fachhändler ausprobiert, die bei mir aber gar nicht gewirkt haben. Deshalb habe ich eine Weile wieder mit CBD aufgehört.

Vor Kurzem hat sich Elements of Green an mich gewandt. Mir gefiel die Tatsache, dass sie auf Labortests für alle Produkte bestehen, die sie vertreiben, deshalb habe ich einige Produkte empfohlen, die ich gerne ausprobieren würde. Das, was im Moment am besten bei mir wirkt, ist das Janus Organics CBD-Öl. Es beruhigt mich und hilft mir, bereit für den Tag zu werden. Ich verwende auch eine CBD-Creme, die entzündungshemmend wirkt, wenn meine normalen Medikamente mal nicht greifbar sind, aber am meisten unterstützt mich CBD dadurch, dass es mir hilft, Ruhe zu finden. Tatsächlich wirkt das so gut bei mir, dass ich es auch meiner Freundin empfohlen habe. Sie hat keine Psoriasis, leidet aber unter Angst und Unruhe, und CBD hilft ihr dagegen.

Der Geschmack und die Konsistenz von Janus Organic Öl ist für mich wichtig. Das beste Arzneimittel ist das, das man auch nimmt, deshalb lohnt es sich, mit ein paar Produkten zu experimentieren, bis man eins findet, das einem gut bekommt. Es lohnt sich auch, solchen Ölen ein bisschen Zeit zu geben. Manchmal dauert es etwas, bis sie anfangen zu wirken, und man braucht auch ein paar Tage, um sich an den Geschmack, die Konsistenz und auch an die Erfahrung zu gewöhnen, dass man sich Tropfen unter die Zunge träufelt.

Ich habe einige neue Produkte von Elements of Green und freu' mich schon drauf, auch diese auszuprobieren. Ich werde meine Erfahrungen mit einigen dieser Produkte teilen, wenn ich sie ausprobiere. Ihr könnt meinen YouTube-Kanal abonnieren, um mir zu folgen.

 

Wie würdest du die Wirksamkeit von CBD beurteilen?

Ich nehme täglich CBD. Wie ich schon erwähnt habe, ist der größte Nutzen von CBD für mich die positive Wirkung auf meinen Angst- und Stresslevel, der sich manchmal verschlimmert oder sogar einen Psoriasis-Ausbruch verursacht, wenn ich zu viel Stress habe. Wenn ich nicht schlafen kann oder wenn bei mir ein Ausbruch anfängt, dann ist CBD für mich ganz hilfreich. Die Creme, die ich verwende, funktioniert gut, und am nächsten Tag seh' ich schon die positive Wirkung. Für mich funktioniert CBD also in zweierlei Hinsicht. Es hilft direkt gegen die Symptome, und es nimmt mir den Stress, den die Psoriasis verursacht. Ich glaube, das geht vielen Psoriasis-Patienten so, die CBD nutzen.

 

Was gefällt dir an Elements of Green?

Die Professionalität der Firma steht da an erster Stelle. Mir gefällt auch, dass es eine breite Auswahl an verschiedenen Produkten gibt. Dass die Produkte aus den richtigen Quellen stammen und auf ihre Sicherheit geprüft werden, ist mir auch sehr wichtig.

 

Würdest du auch anderen, die mit Hautirritationen zu tun haben, CBD empfehlen?

Ja. CBD ist keinesfalls ein Heilmittel für Schuppenflechte. Aber es kann das Leben mit Schuppenflechte leichter machen, was ganz wichtig ist, da es noch keine Heilmethode gibt. Umgehen mit Schuppenflechte heißt, zu lernen, sie zu akzeptieren und damit zu leben. Wie jede Behandlung von Psoriasissymptomen wirkt CBD bei manchen Leuten und bei manchen nicht – deshalb empfehle ich, es einfach eine Weile auszuprobieren. CBD hat in der Menge, in der es meist genommen wird, keine Nebenwirkungen, von daher kann man es ruhig einfach ausprobieren. Wie ich vorhin schon erzählt habe, können manche ärztlich empfohlene Behandlungsformen ziemlich schädlich sein, wenn sie nicht richtig gemacht werden. Allerdings ist die Wechselwirkung zwischen CBD und verschreibungspflichtigen Medikamenten noch nicht sehr bekannt, deshalb solltest du, falls du Medikamente nimmst, erst mit deinem Arzt reden, ehe du CBD ausprobierst.

 

Kannst du uns etwas über die Programme und gemeinnützigen Organisationen erzählen, mit denen du zusammenarbeitest?

Ich mache viel Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit. Im Moment arbeite ich mit Leo Pharmaceuticals zusammen, einem Pharmaunternehmen, das gerade einen großen Vorstoß für Medikamente zur Behandlung von Psoriasis und anderen Hauterkrankungen macht. Sein Outreach-Programm nennt sich „Head's Up to Psoriasis“, und ich habe dafür ein Video gemacht.

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A post shared by LEO Pharma UK/IE (@leopharmaukie) on

Ich habe mich außerdem mit plaquepsoriasis.com zusammengetan, wo eine Menge Hilfsmittel für Psoriasispatienten angeboten werden. Health Union ist die Firma, die plaquepsoriasis.com erfunden hat, und die Leute dort schaffen wunderbare Communitys für viele verschiedene Erkrankungen, wo Menschen zusammenkommen und ihre Geschichten miteinander teilen können. Ich bin auch bei einer gemeinnützigen Organisation namens Changing Faces, einer tollen britischen Organisation, bei der es um Menschen mit allen möglichen sichtbaren Unterschieden geht. Ich werde selber bald ein „menschliches Buch“ in der Human Library sein, einer Non-Profit-Organisation, deren Ziel es ist, Stereotype aller Art aus der Welt zu schaffen.

Kürzlich habe ich mit Men's Health über den Umgang mit Psoriasis geredet und mit einigen einführenden Erläuterungen für ein kürzliches Ted-X Event beigetragen.  

 Psoriasis and cbd

 

Wie kann man dich am besten erreichen, wenn man mit dir Kontakt aufnehmen will?

Ich habe einen aktiven Instagram Account und einen YouTube-Kanal, wo ich viel über mein Leben erzähle, auch über meinen Kampf gegen Psoriasis. Um mich zu kontaktieren, ist Instagram am günstigsten. Wenn jemand an Schuppenflechte leidet, ist es ihm hoffentlich eine Hilfe, wenn ich von mir erzähle. Es gibt wirklich eine Chance, mit dieser Krankheit leben und gedeihen zu können. Und die, die keine Schuppenflechte haben – die werden hoffentlich etwas darüber erfahren.

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor ihrer Veröffentlichung genehmigt werden müssen.


ZURÜCK NACH OBEN
Deutsch de